Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   10.01.16 17:16
    Dein Anfang über das Leb

https://myblog.de/steps-of-life

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ein Anfang

Ich habe angefangen nachzudenken. Über grundsätzliche Dinge. Ich habe sie noch nichts zu Ende gedacht.. ich weiß auch nicht wie weit das führen würde. Aber es diese Gedanken sind heute einfach aufgetaucht.Die Menschen, ich eingeschlossen, sind so unglaublich eingeschränkt. Wir sind gefangen, von allem was uns umgibt. Vom Konsum, unserem Wohlstand, von unseren Bedürfnissen, die aus der Lebensweise hervor gehen, mit der wir mittlerweile aufwachsen, die aber eigentlich keine sind. Keine bedeutenden. Wir sind geprägt von der Welt, in der es scheinbar nur noch um Belangloses geht.Ums Haben, um Macht, um Erfolg, um Schönheit, um oberflächliche Werte. Und ich glaube niemand kann sich von allem, von all den Einflüssen denen wir ausgeliefert sind, ganz lossagen. Ich auch nicht.Wenn ich das behaupten würde, dann würde ich mir selbst etwas vormachen .Aber es ist wahrscheinlich schon ein erster kleiner Schritt diese Gefangenschaft, die wir uns irgendwie selbst auferlegen, zu erkennen.Wer ist heutzutage wirklich noch bei sich selbst? Wer kann zu seinem Kern durchdringen? Wir gehen uns doch so schnell verloren in allem was um uns herum passiert. Wir richten unser Leben nach Dingen, von denen wir denken, dass sie wichtig sind, weil es uns so vermittelt wird. Warum ich über all das nachdenke? Weil ich mich selbst verloren habe. Ich bin magersüchtig. Ich komme von der Krankheit nicht los, aber ich habe in ein paar Monaten erfahren, wie es sein näher an sich selbst zu kommen uns sich mit sich selbst auseinander zu setzen. Das war die Zeit, die ich in einer Klinik verbracht habe, unter Menschen, die meine Gedanken verstanden haben und auch geteilt haben. Jetzt bin ich wieder draußen, und merke wie sich der Zugang zu mir selbst schon wieder zu schließen beginnt. Ich frage mich , ob es gut ist diese Einschränkungen denen wir unterliegen zu sehen. Oder macht es einsam, weil die große Masse die Augen davor verschließt ? Weil es anstrengend ist. Nimmt man diese Gefangenschaft einmal an, ist es schwer sich damit abzufinden. Aber kann man etwas verändern, in einer welt in der wir scheinbar schon so tief drinnen stecken? Werde ich glücklich, wenn ich alles anzweifele und in Frage stelle, was und scheinbar heute ausmacht? Ist es möglich sich zu lösen, wenn man alldem ausgesetzt bleibt? Muss man vielleicht an einen Ort, in ein anderes Land, wo die Menschen noch nicht satt vom Überfluss der Dinge sind? Wo Kleinigkeiten noch von Bedeutung sind und sich die Menschen noch näher stehen. Kommt man so vielleicht ein Stück näher an das Ursprüngliche? An das, was uns wirklich glücklich macht. An Liebe, an ehrliche Beziehungen, an weise Gedanken, Einsichten und Erkenntnisse die nicht geprägt sind von den Einflüssen unserer westlichen Kultur. Kann man vielleicht dann den Weg zu sich selbst wieder finden, und nicht nur zu seiner äußeren Hülle, die uns so viel vorgaukelt?Und wo finde ich die Menschen, die meine Gedanken teilen?Ich werde wütend, wenn ich sehe was uns die Gesellschaft mittlerweile vermittelt. Dass wir nur gut genung sind, wenn wir auch äußerlich schön sind. Wenn wir öberflächliche Schönheit besitzen. Meistens kriegen wir nur dann die Chance, überhaupt unser Inneres zu zeigen. Sonst interessiert sich niemand dafür. Ich selbst kenne die Magersucht zu gut.. Und damit muss ich mir eingestehen, dass auch ich den Einflüssen der Gesellschaft ausgeliefert bin. Ich weiß, dass im Leben nicht das Gewicht zählt. Aber reicht es, wenn nur ich oder wenige andere das so sehen? Wenn einem doch überall wieder vermittelt wird, dass es nicht so ist? Es ist schwer dagegen anzuhalten, auch wenn deine Vernunft dir sagt, dass du Recht hast.
10.1.16 15:16
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(10.1.16 16:16)
Dein Anfang über das Leben und die Gesellschaft nachzudenken ist ein guter Weg.

Zurück zur Natur hilft der Seele sich selber wieder zu finden und Bachblüten können sehr stark dazu beitragen innere Verletzungen zu heilen:

http://www.bachbluetentest.com/

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung